Spitalgeburt, 2. Kind

"Es war so cool!"

Verenas Geburt wurde eingeleitet. Den Geburtsstart wartet sie auf der Schwangeren-Abteilung ab. (Diese befindet sich neben den Gebärsälen).  Als die Fruchtblase platzte, empfahl eine Pflegerin Verena, sich im Bad nochmals frisch zu machen. Anschliessend würde ein CTG gemacht, um zu messen, ob die Wehen schon eingesetzt haben, informierte die Pflegerin und verliess das Zimmer. Die werdende Mama begab sich ins Bad, wo sie unerwartet Presswehen bekam. Nicht einmal sie selbst hatte realisiert, dass sie bereits kurz vor Geburtsschluss stand. "Die Kontraktionen waren bis dahin nicht schmerzhaft", erinnert sich die Mutter.


Der Vater konnte das Baby gerade noch in Empfang nehmen und es seiner Frau in die Arme geben. Kurz darauf läuteten die frisch gebackenen Eltern per Zimmerklingel nach dem Personal. Das heraneilende Team und die Ärztin waren sehr überrascht und zuerst etwas überfordert, da man ja noch nicht einmal in den Gebärsaal gewechselt hatte. Die Mama verstand den Wirbel nicht und meinte: „Ich hab doch nur ein Kind bekommen.“ Und rückblickend auf ihre Geburt sogar: "Es war so cool!"